PR-Nr. 10001-0022-11/2017
Download PDF

CE-Zertifikat für verdeckt liegende Bänder von Basys

Die verdeckt liegenden Bänder von Basys – Bartels Systembeschläge, Kalletal, können auch nach neuer, europäisch abgestimmter Prüfgrundlage ETA-17/0328 respektive EAD 020001-01-0405 bei Türen in Flucht- und Rettungswegen mit Anforderungen an den Rauch- und Brandschutz zum Einsatz kommen. Das bestätigen die aktuellen CE-Zertifikate des ift Rosenheim für die Modelle „Pivota DX 65 3-D Design“ sowie die Basys-Flagschiffe „Pivota DX 300 3-D“ und „Pivota DXS 300 3-D Steel“.

„Endlich können wir wieder CE-Zertifikate für neue Bandmodelle erlangen beziehungsweise CE-Zertifikate für bestehende Bänder, deren Leistungsparameter sich geändert haben“, freut sich Basys-Geschäftsführer Jürgen Bartels. Als einer von vier offiziellen Antragstellern kann Basys den Erfolg auch für sich verbuchen, nach vier Jahren eine neue, europäisch abgestimmte Prüfgrundlage (EAD) für verdeckt liegende Bänder mit auf den Weg gebracht zu haben; mit Einführung der Europäischen Bauprodukteverordnung am 1. Juli 2013 war die alte ungültig geworden. Die neue EAD basiert mit wenigen Ausnahmen im Wesentlichen auf der bekannten Norm EN 1935:2002 für einachsige Bänder.

Bartels kündigt nun weitere Tests für alle Bänder der „Pivota DX“-Serie beim zuständigen Prüfinstitut auf Grundlage der neuen EAD an, um die verdeckt liegenden Bänder auf eine gesicherte Zertifikatsgrundlage zu stellen und ihren Einsatz in Flucht-, Brand- und Rauchschutztüren zu gewährleisten.

Hochauflösende Bilder

Für hoch aufgelöste Bilder klicken Sie bitte auf das jeweilige Vorschaubild.

Bildtext: Die verdeckt liegenden Bänder von Basys können auch nach neuer, europäisch abgestimmter Prüfgrundlage bei Türen in Flucht- und Rettungswegen mit Anforderungen an den Rauch- und Brandschutz zum Einsatz kommen, so wie hier in der Leipziger Stadtbibliothek. Foto: Daniel Vieser Architekturfotografie, Karlsruhe, www.dv-a.de

BaSys

BaSys steht für Bartels Systembeschläge. Das von Albert und Jürgen Bartels geführte Familienunternehmen entwickelt, produziert und vertreibt seit 1995 ein komplettes Baubeschlagprogramm. Dabei sieht sich BaSys mit seinen Band- und Schließblechsystemen als Problemlöser für Türen- und Zargenhersteller in ganz Europa sowie für nationale und internationale Kunden aus Handel und Handwerk. Im Jahr 2001 stellte das Unternehmen mit der „Pivota“-Produktfamilie als erster deutscher Hersteller ein verdeckt liegendes und dreidimensional justierbares Band vor und initiierte damit einen neuen Designtrend in der Türenbranche. Am Firmensitz im ostwestfälischen Kalletal beschäftigt BaSys rund 90 Mitarbeiter.

« zurück zur Übersicht

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.