PR-Nr. 10008-0053-11/2018
Download PDF

Offene Wohnraumgestaltung neu definiert // „tRACK“ von „VOLUMe K by Kesseböhmer“ – Premiere auf der imm

Unverkennbar trägt es die Charakteristik eines Regals mit allen Vorzü­gen, die eine offene Wohnraumgestaltung bietet. Konsequent designt bis ins Detail hat „tRACK“ das Zeug zum Klassiker. Als eigenständiges Designobjekt, das seine Kraft aus sich selbst heraus schöpft, gibt dieses Möbel ein souveränes Statement ab, für Ausgewogenheit, Beständig­keit und Stil. Während der imm in Köln vom 14. bis 20. Januar 2019 spielt das Regalsystem gemeinsam mit dem deutschen Vertriebspart­ner, der Form-Exclusiv Design Wiemann, im Ensemble einer von internationalen Design-Ikonen geprägten Messeinszenierung, die vom Geist des Edlen und Besonderen lebt und in dieser Komposition eine Weltpremiere darstellt.

Solides Handwerk, zeitloses Design und der Sinn für bleibende Werte: Auf diesen drei Säulen baut eine facettenreiche Kooperation, deren Startschuss die imm 2019 markiert, nach eigenen Angaben der „größte Showroom für die Möbel der Zukunft, das aktuelle Interior Design, expe­rimentelle Wohnkonzepte und zukunftsweisende Technologien sowie große Markenwelten“. So finden sich im Bereich von „Pure Atmospheres“ ganzheitliche Wohnphilosophien großer Designmarken. Auf dem Stand T048/U049 in Halle 11.3 überlassen die Macher von „tRACK“ nichts dem Zufall: Namen wie Buster + Punch, coolGiants, Por­zellanmanufaktur Fürstenberg, Steinway & Sons oder der Verlag Taschen verdeutlichen, welch hohe Ambitionen sie selbst mit dem inno­vativen Möbel verfolgen.

„VOLUMe K by Kesseböhmer“ steht als neue Marke hinter „tRACK“, einem modularen und optisch unverwechselbaren Regalsystem, das – obwohl auf das Wesentliche reduziert – die Individualisierung geradezu zelebriert. Blickfang und Basis der innovativen Lösung, der Kesseböhmer mit Expertise in der Metallbe- und -verarbeitung seine Handschrift ver­leiht, bilden die markanten T-Konnektoren. Kontrastiert oder farbgleich verbinden diese Knotenpunkte veredeltes Stahlrohr mit unterschiedli­chen Böden. Mit seiner Rastervielfalt sowie edlen Material- und Farb­kompositionen trägt „tRACK“ einem hohen Anspruch an modernes Wohnen und Leben in eigenständigem, maßgeschneidertem Design Rechnung.

„Be the voice, not the echo“

Unter diesem Motto definiert „tRACK“ offene Wohnraumgestaltung neu. Als Solitär oder Konzeptregal bietet es sich dem planungsstarken Partner innenarchitektonisch als Teil gehobener ganzheitlicher Raum­konzepte an, mit dem sich Räume neu inszenieren lassen. Das Multitas­king-Regal kann als blickfangender Raumteiler, Galerie für Bücher, Kunst und Objekte, als Rahmen für den Fernseher, von der Decke hängender Stauraum, im Büro und überall dort Akzente setzen, wo Aufbewahrung und anspruchsvolle Gestaltung Hand in Hand gehen sollen.

„tRACK“ verleiht modernen Küchen den gewissen wohnlichen Touch genauso wie es luxuriösen Purismus ins Schlafzimmer bringt – immer findet sich alles wohl arrangiert und aufgeräumt als Teil eines faszinie­renden Entertainments. Dabei müssen nicht immer die riesigen, loftarti­gen Räume die Bühne bilden, auch auf kleiner Fläche vermag das Regal­system elegant und stilsicher einzurichten. „tRACK“ scheint sich seiner Ausstrahlung bewusst und wirkt doch bodenständig, gefasst.

„VOLUMe K by Kesseböhmer“

Hinter der neuen Marke steht die seit 1954 in Bad Essen ansässige und inhabergeführte Kesseböhmer-Unternehmensgruppe, die sich mit inno­vativen Stauraumlösungen für die Küchenmöbel- und Wohnmobilindus­trie, mit Ergonomietechnik für die Büromöbelindustrie, mit Zuliefertei­len für die Automobilindustrie sowie Warenpräsentationssystemen und Ladenbau für den Handel international einen Namen erworben hat. Kernkompetenz bildet die Metallbe- und -verarbeitung, die im Unter­nehmen durch erfahrene Ingenieurskunst sowie modernste Galvanik- und Pulverbeschichtungsanlagen dem eigenen hohen qualitativen An­spruch gerecht wird.

So ist auch „tRACK“ besonders und einzigartig bis hin zur Schraube. Stil­bildend, kraftvoll und klar zeigt der markante T-Konnektor dank der Liebe zum Detail, was in ihm steckt. Der Kesseböhmer-Sandwichboden ist derart stabil, dass er sogar büromöbeltauglich ist, kratzfest, ge­räuscharm, stilsicher. Zahlreiche Spielarten bei den Metalloberflächen bringen die ganze Kompetenz aus dem Hause Kesseböhmer ans Licht: Gestänge, Konnektor und Stahlböden in Mattnickel, Schwarz oder Alpi­neweiß Mikrostruktur, in Kupfer Sunset oder Chromglanz lassen sich vielfältig kombinieren.

Mit Pilotkooperationen den Handel erschließen

Auf der imm möchte Kesseböhmer mit interessierten Partnern den Dia­log eröffnen, wie sich gemeinsam neue vielversprechende Zielgruppen wie Architekten, Planer und der planungsstarke Einrichtungsfachhandel erschließen lassen. In einem ersten Schritt kooperiert Kesseböhmer mit der Möbelmanufaktur Form exclusiv Design Wiemann. Das in der fünf­ten Generation familiengeführte Unternehmen mit Sitz in Havixbeck im Münsterland komplettiert mit handwerklichen Möbelstücken und edlen Massivholzmöbeln im Bereich Wohnen, Office und Objekteinrichtungen die designstarke Inszenierung auf der imm. Form exclusiv übernimmt den Vertrieb für „tRACK“ in Deutschland.

Hochauflösende Bilder

Für hoch aufgelöste Bilder klicken Sie bitte auf das jeweilige Vorschaubild.

Kesseböhmer

Als international agierendes Unternehmen der metallverarbeitenden Industrie gehört Kesseböhmer zu den erfolgreichsten Möbelzulieferern weltweit. Produziert wird an sieben Standorten in Deutschland sowie in Aschach/Österreich und Budapest/Ungarn. Das Produktprogramm umfasst Beschlagsysteme für die Küchenmöbel- und Wohnmobilindustrie, Ergonomietechnik für die Büromöbelindustrie, Zulieferteile für die Automobilindustrie sowie Warenpräsentationssysteme und Ladenbau für den Handel. Mit 2.750 Mitarbeitern erwirtschaftete das 1954 gegründete Familienunternehmen 2017 einen Umsatz von rund 525 Mio. Euro. *** Kesseböhmer GmbH * Mindener Straße 208 * 49152 Bad Essen * www.kesseboehmer.de

« zurück zur Übersicht

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.