PR-Nr. 10008-0024-11/2017
Download PDF

Kesseböhmer berät den Handel nun flächendeckend

Seit 1. Oktober 2017 ist das Brandscout-Team von Kesseböhmer kom­plett. Annika Liebowski (30) betreut Küchenhändler in Hessen und Baden-Württemberg. Die Sprach- und Kommunikationswissenschaftle­rin aus Marburg kommt mit Promotionserfahrung von Vodafone und Skoda zum Möbelbeschlaghersteller. Vertriebsleiter Thomas Herden sieht sein Team gut aufgestellt: „Mit den Brandscouts haben wir unser Ohr ganz nah am Handel und können die cleveren Stauraumlösungen noch tiefer in den Markt hineintragen; und das nun nahezu flächende­ckend in Deutschland.“

Seine Brandscouts versteht Kesseböhmer als Service-Schnittstelle zwi­schen Handel und Endverbraucher. Das fünfköpfige Team hilft Küchen­händlern bei der Ausstattung der Studioküchen mit den „Clever storage“-Produkten, um Kundennutzen anschaulich darzustellen, und unterstützt bei technischen Fragestellungen. Es schult die Küchenplaner für eine umfassende Beratung des Küchenkäufers und gibt Vorschläge für eine attraktive Dekoration. Alle Aktivitäten dienen der Markenpflege und des Informationsaustausches, so dass Rückmeldungen von Handel und Endverbraucher direkt in die Produktpflege fließen, um wiederum der Küchenindustrie zugute zu kommen.

2015 hatte Kesseböhmer mit Astrid Knizia mit dem Aufbau des Brandscout-Teams begonnen. Sie betreut das Ruhrgebiet. Für den Norden der Republik kam Manuel Pietras. Marc Overbecke berät den Küchenfach­handel in Ostwestfalen-Lippe, Niedersachsen und Nordhessen. Helke Junghannß bereist seit 1. Juli 2017 die Region Ost mit den Bundeslän­dern Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen sowie Berlin für Kesse­böhmer. Den Süden Deutschlands deckt nun Annika Liebowski ab.

Hochauflösende Bilder

Für hoch aufgelöste Bilder klicken Sie bitte auf das jeweilige Vorschaubild.

Bildtext 1: Annika Liebowski (30) betreut als neue Brandscout von Kesseböhmer Küchenhändler im Süden Deutschlands, vorzugsweise in Hessen und Baden-Württemberg. Foto: Kesseböhmer

Bildtext 2: Seit 1. Oktober 2017 ist das Brandscout-Team von Kesseböhmer komplett. Von links nach rechts: Marc Overbecke, Annika, Liebowski, Helke Junghannß, Astrid Knizia und Manuel Pietras. Foto: Kesseböhmer

Kesseböhmer

Als international agierendes Unternehmen der metallverarbeitenden Industrie gehört Kesseböhmer zu den erfolgreichsten Möbelzulieferern weltweit. Produziert wird an sieben Standorten in Deutschland sowie in Aschach/Österreich und Budapest/Ungarn. Das Produktprogramm umfasst Beschlagsysteme für die Küchenmöbel- und Wohnmobilindustrie, Ergonomietechnik für die Büromöbelindustrie, Zulieferteile für die Automobilindustrie sowie Warenpräsentationssysteme und Ladenbau für den Handel. Mit 2.750 Mitarbeitern erwirtschaftete das 1954 gegründete Familienunternehmen 2017 einen Umsatz von rund 525 Mio. Euro.

« zurück zur Übersicht

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.