PR-Nr. 10022-0005-10/2020
Download PDF

Ausbildungsstart bei Seefelder: Neun Berufseinsteiger und ein neuer Ausbildungsberuf

Im September 2020 haben neun junge Menschen ihre Berufsausbil­dung beim Großfachhändler Seefelder begonnen. Die Azubis absolvier­ten zunächst ein Einstiegsprogramm, um ihren zukünftigen Betrieb und die neuen Kollegen kennenzulernen. Seefelder sieht sich als Experte, um den täglichen Bedarf von Tischlern, Schreinern sowie Verarbeitern aus dem holz- und metallverarbeitenden Handwerk sowie kleinerer und mittlerer Industriebetriebe an Beschlägen, Montagetechnik und Werkzeugen zu decken. Derzeit arbeiten an insgesamt neun deutschen Standorten rund 190 Mitarbeiter.

Erstmals bildet das Unternehmen in diesem Jahr neben Kaufleuten für das Groß- und Außenhandelsmanagement zwei Kaufmänner im E-Commerce aus. In der verantwortungsvollen Position agieren sie an der Schnittstelle zwischen Einkauf, Marketing, Logistik, Buchhaltung und IT. Im Zentrum stehen die verkaufsfördernde Produktpräsentation im Webshop und den Social Media-Kanälen sowie Planung, Umsetzung und Auswertung von zielgruppen- und produktspezifischen Onlinemarketingmaßnahmen.

„Das perfekte Zusammenspiel von Außen- und Innendienst, Katalog, Webshop und Abholshops ermöglicht unseren Kunden eine flexible Be­stellung rund um die Uhr und die bedarfsgerechte Lieferung respektive Abholung der Ware. Mit qualifiziertem Nachwuchs wollen wir den Be­reich E-Commerce für unser Sortiment, das rund 200.000 Artikel um­fasst, weiter ausbauen“, erläutert Seefelder-Vertriebsleiter Christian Zierer die Bedeutung des neuen Ausbildungsberufs für das Unternehmen.

Während ihrer dreijährigen Ausbildung durchlaufen die Azubis alle rele­vanten Seefelder-Abteilungen vom Innendienst und dem Thekenverkauf über Kommissionierung, Warenein- und -ausgang bis hin zur Stammda­tenpflege und dem Marketing. Zu den Unterrichtsfächern an der Berufs­schule gehören betriebs- und gesamtwirtschaftliche Prozesse, Prozesse im E-Commerce, Vertrags- und Projektmanagement sowie kaufmänni­sche Steuerung und Kontrolle.

Bei Seefelder freut man sich über den Fachkräftenachwuchs. Ziel ist es, den jungen Menschen eine gute Ausbildung zu bieten und darüber hin­aus einen zukunftsorientierten Arbeitsplatz mit attraktiven Perspekti­ven. Derzeit absolvieren 21 junge Menschen ihre Ausbildung im Unternehmen.

Hochauflösende Bilder

Für hoch aufgelöste Bilder klicken Sie bitte auf das jeweilige Vorschaubild.

Bildtext: Erstmals bildet Seefelder in diesem Jahr auch zwei Kaufmänner im E-Commerce aus. In der verantwortungsvollen Position agieren sie an der Schnittstelle zwischen Einkauf, Marketing, Logistik, Buchhaltung und IT. Foto: Seefelder

Seefelder

Seefelder sieht sich als Experte, um den täglichen Bedarf von Tischlern, Schreinern sowie Verarbeitern aus dem Holzhandwerk zu decken. Außendienst, Innendienst, Katalog und Webshop ermöglichen eine flexible Bestellung rund um die Uhr. Das 1995 gegründete und familiengeführte Unternehmen beschäftigt rund 200 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2019 einen Umsatz von fast 40 Millionen Euro.

« zurück zur Übersicht

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.