PR-Nr. 10018-0007-06/2019
Download PDF

Lehmann mit dem Zuspruch auf der Interzum 2019 äußerst zufrieden

Die Lehmann Vertriebsgesellschaft mbH & Co.KG aus Minden zieht ein positives Fazit nach der Interzum 2019. Die neue Standarchitektur, die dem Slogan „The Future of Security – Smart Locking Solutions“ folgte, betonte den Wandel des Unternehmens vom Hersteller einfacher Mö­belschlösser hin zu einem Spezialisten mechanischer und elektroni­scher Schließsysteme für Möbel und mehr. Lehmann konnte zur 60. Auflage der Weltleitmesse für die Möbelfertigung und den Innenaus­bau neue Interessengruppen gewinnen.

„Neben unserem klassischen Thema Schließen und Sicherheit standen bei unseren elektronischen Schlossprodukten der Anwendernutzen und die Bedienungsfreundlichkeit im Fokus“, fasst Geschäftsführerin Renate Schlüter den Messeauftritt des Unternehmens zusammen. Gegenüber 2017 habe sich die Qualität der Gespräche noch einmal deutlich gestei­gert. Zudem verzeichnete Lehmann bereits am ersten Tag einen hohen Anteil internationaler Besucher.

Mit der neuen Standarchitektur schaffte es das Unternehmen, neue In­teressengruppen anzuziehen. Insbesondere der blickfangende „Haus­schnitt“ weckte die Neugier von Architekten, Bauherren und Planern. Exemplarisch verdeutlichten Büro, Arztpraxis, Fitnessraum, Kanzlei, ein Shop und eine Privatwohnung die unterschiedlichsten Szenarien, für die Lehmann in seinem Portfolio die maßgeschneiderte Schließ- und Schlosslösung führt.

Auf großes Interesse stieß zur Interzum 2019 die im Rahmen der berüh­rungslosen Ansteuerung entwickelte „Lehmann Management Software“ (LMS). Modular angelegt schafft sie für das Facility Management jeder Größenordnung die Voraussetzung, flexibel und schnell, zuverlässig und sicher unter anderem Benutzerrechte zu vergeben und zu verwalten. „Mit unserer Lehmann Management Software, einer hundertprozenti­gen Eigenentwicklung, haben wir den Puls der Zeit getroffen und neue Besuchergruppen rund ums Facility Management angesprochen“, zeigte sich der für Technik und Entwicklung zuständige Geschäftsführer Sönke Schlüter zufrieden.

Gute Resonanz erhielt darüber hinaus die neue Tastatur „TA 03“. Diese harmoniert nicht nur mit der neuesten Schlossgeneration „M410“ und „M610“ ideal; das moderne und wertige Design sowie die angenehme Haptik sprachen die Besucher am Stand an. Die einfache und intuitive Bedienung, die integrierte Grifffunktion, die Farbpalette sowie die optio­nalen Beschriftungsfelder überzeugten.

Auch das Thema „Locker“, das Lehmann intensiv abdeckt, fand seinen Zuspruch in Köln. Ob für Büro, Sportverein oder Studentenwohnheim, das westfälische Unternehmen präsentierte ein umfangreiches Angebot, um insbesondere via RFID Wertsachen komfortabel und sicher zu ver­stauen. Die jüngsten Entwicklungen bei den Schiebelösungen rundeten den Interzum-Auftritt in Köln erfolgreich ab.

Die Zulieferermesse nimmt für das westfälische Familienunternehmen große Bedeutung ein. Stellte Lehmann kurz nach der Unternehmens­gründung 1967 zum ersten Mal in Köln aus, präsentierte man sich 2019 bereits zum 27. Mal in Folge. „Die Interzum ist nach wie vor unsere wichtigste Messe weltweit. Sie unterstützt uns auch bei der fortschrei­tenden Internationalisierung unser Marktaktivitäten; als Aussteller in Guangzhou bietet sie uns eine Plattform in Asien“, betont Burkhard Müller, Marketingleiter des Familienunternehmens.

Hochauflösende Bilder

Für hoch aufgelöste Bilder klicken Sie bitte auf das jeweilige Vorschaubild.

Bildtext 1: Lehmann zieht ein positives Fazit nach der Interzum 2019. Die neue Standarchitektur, die dem Slogan „The Future of Security – Smart Locking Solutions“ folgte, betonte den Wandel des Unternehmens vom Hersteller einfacher Möbelschlösser zu einem Spezialisten mechanischer und elektronischer Schließsysteme für Möbel und mehr. Foto: Lehmann
Bildtext 2: Der blickfangende „Hausschnitt“ auf dem Lehmann-Messestand weckte die Neugier von Architekten, Bauherren und Planern. Exemplarisch verdeutlichten Büro, Arztpraxis, Fitnessraum, Kanzlei, ein Shop und eine Privatwohnung die unterschiedlichsten Szenarien, für die Lehmann in seinem Portfolio die maßgeschneiderte Schließ- und Schlosslösung führt. Foto: Lehmann
Bildtext 3: Möbelschlösser für Schiebetüren stellten einen wichtigen Eckpfeiler des Messeauftritts auf der Interzum 2019 von Lehmann dar. Unabhängig davon, ob die Türen aus Holz, Metall, HPL oder Glas, ob sie zwei- oder dreitürig sind oder welches Führungssystem zugrunde liegt – Lehmann demonstrierte Vielfalt und Kompetenz, Schiebetüren sicher zu verschließen. Foto: Lehmann

Lehmann

Das Familienunternehmen LEHMANN in Minden/Westfalen gehört zu den europäischen Marktführern bei mechanischen und elektronischen Schließsystemen für Möbel und mehr. Das Einsatzspektrum reicht von Büro- und Objekteinrichtungen, über Lockern und Wertfächern, Laden- und Innenausbau, Labor-, Lager- und Betriebsausstattung, Caravan- und Bootsbau bis zu Automaten. Zwei modern ausgestattete Betriebe mit eigener Forschung und Produktentwicklung sowie mit Werkzeug- und Formenbau, Gießerei, Kunststoff-Spritzguss und Galvanik bilden die Basis für Innovation und Qualität der Produkte. Weltweit sorgen rund 340 Mitarbeiter für Kundenzufriedenheit und Liefertreue. Darüber hinaus vermarktet Lehmann einzelne Schritte seiner Lieferkette aktiv als Industrieleistungen.

« zurück zur Übersicht

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.