PR-Nr. 10020-0008-02/2020
Download PDF

ZOW, Bad Salzuflen, 4. bis 6. Februar 2020

Schwinn in Küchenlaune: Griffige Stangen als glänzende Eyecatcher

Vom 4. bis 6. Februar 2020 präsentiert sich die Schwinn Beschläge GmbH, Ober-Ramstadt, im Herzen der deutschen Küchenmöbelindust­rie als kompetenter Partner für designorientierte Zierbeschlaglösun­gen, aber vor allem für längenunabhängige Stangengriffe. Schwinn verstärkt damit seine Aktivitäten im Geschäftsbereich Küche. Die Neuheiten stehen auf dem Stand C044 zur ZOW in Bad Salzuflen im Fokus. 

Mal filigran und dezent, mal handfest wie ein Drallrohr aus dem Kraft­werk. Mit seiner aktuellen Kollektion Stangengriffe spricht Schwinn eine trendorientierte und differenzierte Designsprache. Die Neuheiten unterstreichen den Werkstattcharakter der Küche und bieten ein angenehmes Handling.

Präzises Handwerk spielt Industrial Style im Kleinen aus

Geprägtes Stahlrohr mit schräger Linienführung erinnert an Drall- oder Kühlrohre aus dem Kraftwerk. Bei der Facettierung fügen sich Dreiecke zu Rhomben zusammen. Die gerändelten Aluminiumstangen erinnern an die Oberfläche einer Muskatreibe, jedoch mit weicher Oberfläche. An den Stirnseiten arbeitet Schwinn das Industrial Design in Form der Innenstern- respektive „Torx“- oder Innensechskantschraube heraus. Ein Prägemuster hat sich Schwinn aus der Stahlbauindustrie von Ankern im Mauerwerk abgeschaut.

Allen aktuellen Stangengriffen gemeinsam ist die dezidierte Umsetzung des Industrial Style, der sich nicht etwa nur in einer aufgesetzten Optik zeigt. Oberflächen und Strukturen werden rundum fein mit Werkzeugen herausgearbeitet, sind vollumfräst und damit angenehm griffig. Auf der Küchenfront funktionieren sie als glänzende Eyecatcher.

Verschiedene Sockel und Stangen schaffen die Voraussetzung für indivi­duelle Kombinationen. Die Stangengriffe liefert Schwinn längenunab­hängig nach Kundenwunsch, so dass alle Bohrlochabstände abgedeckt werden können. Bei den Farben dominieren dezente metallische Töne, wie Titan, Gold oder Schwarz.

Hochauflösende Bilder

Für hoch aufgelöste Bilder klicken Sie bitte auf das jeweilige Vorschaubild.

Bildtext 1: Die gerändelte, in echter Handarbeit hergestellte Aluminiumgriffstange erinnert an die Oberfläche einer Muskatreibe. An den Stirnseiten arbeitet Schwinn das Industrial Design in Form der Innenstern- respektive „Torx“- oder Innensechskantschraube heraus. Ein Griff, der den Werkstattcharakter der Küche unterstreicht und ein angenehmes Handling bietet. Foto: Schwinn
Bildtext 2: Mal filigran und dezent, mal handfest wie ein Drallrohr aus dem Kraftwerk. Mit seiner aktuellen Kollektion Stangengriffe spricht Schwinn eine trendorientierte und differenzierte Designsprache. Die Neuheiten unterstreichen den Werkstattcharakter der Küche und bieten ein angenehmes Handling. Foto: Schwinn

Schwinn Beschläge

1932 von Peter Schwinn in Ober-Ramstadt als Kunstharzdreherei mit zwei Mitarbeitern gegründet, entwickelt, produziert und vertreibt die Schwinn Beschläge GmbH heute mit 250 Mitarbeitern Möbelgriffe und -knöpfe aus Stahl, Kunststoff und Zinkdruckguss für die Küchen-, Bad- und Wohnmöbelindustrie weltweit sowie für den Fachhandel. Das Unternehmen versteht sich als Systemlieferant, Entwicklungspartner und Problemlöser: Von der Produkt- und Designentwicklung über den Werkzeugbau und die Produktion bis hin zur vielfältigen Oberflächenveredelung und Montage bietet Schwinn alles aus einer Hand. #Schwinn Beschläge GmbH, Röhrstraße 3, 64372 Ober-Ramstadt - www.schwinn-group.com

« zurück zur Übersicht

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.